Categories: OF Wetschen

by admin

Share

Categories: OF Wetschen

by admin

Share

Die Würfel sind gefallen, die Ortsfeuerwehr Wetschen hat eine neue Führung gewählt. Auf der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag wählten die Aktiven Feuerwehrkameraden Karsten Scharrelmann einstimmig zu ihrem neuen Ortsbrandmeister. Der somit frei gewordene Posten des stellvertretenden Ortsbrandmeister wurde durch Gerrit Seevers ebenfalls einstimmig neu besetzt.
Sichtlich erleichtert zeigte sich der scheidende Ortsbrandmeister Andre Rempe das nun doch sämtliche Posten neu besetzt werden konnten. Nach nun ziemlich genau 18 Jahren war es für Rempe Zeit die Kommandobrücke der Ortsfeuerwehr Wetschen zu verlassen und in neue Hände zu geben. Die berufliche Einspannung und Rempes Posten als Bürgermeister der Gemeinde Wetschen bewegten den scheidenden Ortsbrandmeister dazu für keine weitere Amtsperiode mehr zu kandidieren. Ihm sei es nicht leicht gefallen diese große Verantwortung eine Feuerwehr zu führen aus der Hand zu geben, er sei sich allerdings sicher in Karsten Scharrelmann und Gerrit Seevers ein sehr gutes Führungsduo gefunden zu haben. In seinen Abschiedsworten erinnerte Rempe noch einmal an die abgelaufenen 18 Jahre die er als Ortsbrandmeister in Wetschen erleben durfte. Zu den Meilensteinen seiner Amtszeit gehörte unter anderem die Neuanschaffung des Löschfahrzeuges, das 100 jährige Bestehen der Ortsfeuerwehr Wetschen, der Erweiterungsbau des Gerätehauses sowie die Durchführung der Kreiswettbewerbe vor einigen Jahren. Auch wenn es hier und da mal interne Unstimmigkeiten untereinander gab, so Rempe, konnte man sich jederzeit wenn es wirklich drauf ankam auf jeden einzelnen Kameraden und jede einzelne Kameradin verlassen. Und genau diese Momente waren es an die mich gerne zurüch erinnere.

Mit anhaltenden Applaus dankten die Mitglieder dem scheidenden Ortsbrandmeister und drückten damit ihren tiefen Dank für die geleistete Arbeit aus. Dem Dank schloss sich auch der neue Ortsbrandmeister Karsten Scharrelmann an, er verlaß noch einmal den Werdegang Rempes und überreichte als kleines Dankeschön seitens aller Kameraden ein „heißes“ Geschenk.

Alarmierungszeit:

STAY IN THE LOOP

Subscribe to our free newsletter.

Don’t have an account yet? Get started with a 12-day free trial

Leave A Comment

Related Posts

  • Viele warme Worte gab es bei der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Wetschen amvergangenen Freitag. Der Bürgermeister und ehemalige Ortsbrandmeister Andre Rempe brachtees in seinem Grußwort auf den Punkt: „Ihr seid eine wichtige Säule für die Dorfgemeinschaft“!Der Stellenwert wurde im Jahresbericht von Ortsbrandmeister Karsten Scharrelmann deutlich.Einsätze, Altpapiersammlung, Weihnachtsmarkt und Pflege des Ortsbildes. Die 31 aktivenKameraden sind präsent. […]

  • Zu insgesamt 15 Einsätzen wurde die Ortsfeuerwehr Wetschen im Jahr 2022 alarmiert. Diese Zahl ging aus dem Jahresbericht anlässlich der Jahreshauptversammlung der Ortswehr im Feuerwehrgerätehaus Wetschen vor. Ortsbrandmeister Karsten Scharrelmann erwähnte ebenfalls die gestiegene Beteiligung bei den praxisorientierten Feuerwehrdiensten. Ein guter dritter Platz bei den Gemeindewettkämpfen in Düversbruch war das Ergebnis einer guten Vorbereitung. In […]

  • Wetschens Ortsbrandmeister Karsten Scharrelmann konnte am vergangenen Wochenende eine ganz besondere Ehrung nachholen. Beim traditionellen Frühschoppen anlässlich des Kommandowechsels in der Ortsfeuerwehr wurde die Ehrung von Sigmar Matiaske nachgeholt. Die Ehrung stand von der letzten Jahreshauptversammlung aus. Scharrelmann konnte diese Ehrung im Kreise der Kameraden nun nachholen und dankte dem Jubilar für sein Engagement zum […]

  • Am gestrigen Freitagabend hielt die Ortsfeuerwehr Wetschen ihre Jahreshauptversammlung ab. Ortsbrandmeister Karsten Scharrelmann durfte im vollbesetzten Clubzimmer des Gasthauses Recker die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Wetschen sowie Ehrengäste aus Politik und Feuerwehrwesen begrüßen. Der von Nadine Buck vorgetragene Kassenbericht aus den Jahren 2020 und 2021 fiel sehr positiv aus, sodass einer Entlastung des Ortskommandos […]