Categories: OF Barver

by admin

Share

Categories: OF Barver

by admin

Share

Für die freiwillige Feuerwehr Barver war das zurückliegende Jahr mit sieben Einsätzen ein vergleichsweise ruhiges. Für deutlich mehr Trubel sorgten dagegen die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen, an die Günter Wagenfeld während der Jahreshauptversammlung im Schusterkrug erinnerte. Jugendfeuerwehrwartin Melanie Wagenfeld berichtete, dass den Jugendlichen von Jahr zu Jahr mehr Spaß macht, diverse Veranstaltungen zu besuchen und etliche Wettbewerbe zu bestreiten. Aus dem Kassenbericht von Kassenführer Reinhard Grote ging hervor, dass das vergangene Rechnungsjahr ein leichtes Minus aufweist. Das hänge mit der Neuanschaffung des neuen Mannschaftstransportfahrzeuges zusammen, erläuterte Grote. Da es sich aber um eine einmalige Anschaffung gehandelt habe, könne man zuversichtlich mit einer Normalisierung der Kassenlage zur nächsten Versammlung rechnen, zeigte sich der Kassenwart optimistisch. Die Kassenprüfer bescheinigten Reinhard Grote eine einwandfreie Kassenführung und beantragten die Entlastung des Kommandos, was einstimmig von der Versammlung bestätigt wurde. Bei den anstehenden Wahlen gab es bis auf zwei Posten keine Veränderungen in der Führungsspitze der Ortsfeuerwehr Barver. Heinrich Behrens übernahm den Posten des Atemschutzwartes, Christian Schröder ist neuer stellvertretender Gerätewart. In ihren Ämtern bestätigt wurden Gruppenführer Dirk Hardemann, stellvertretender Gruppenführer Michael Schmacher, Schriftwart Henry Tatje, stellvertretender Schriftwart Bernd Könker, Kassenwart Reinhard Grote, stellvertretender Kassenwart Marco Oldenburg, Zeugwart Andreas Hüsker, Sicherheitsbeauftragter Gerd Wiegmann und Gerätewart Klaus Niermeyer. Zu neuen Kassenprüfern wählte die Versammlung Eckhard Meyer, Uwe Sandrock und Karl Heins Lampe. Daniel Klapproth, Laura Krüger, Sebastian Oelker, Rene Schröder und Tobias Klunker wechselten aus der Jugendabteilung in den aktiven Dienst der Ortsfeuerwehr Barver. Zu Beginn der Veranstaltung hatte Günter Wagenfeld Samtgemeindebürgermeister Hartmut Bloch, Gemeindebrandmeister Klaus Mangels und Bürgermeister Detlev Osterbrink begrüßt.

Alarmierungszeit:

STAY IN THE LOOP

Subscribe to our free newsletter.

Don’t have an account yet? Get started with a 12-day free trial

Leave A Comment

Related Posts

  • Klaus Tiedemann wurde bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Barver im Landgasthaus Schusterkrug für seine 50-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr ausgezeichnet. Aus den Händen von Gemeindebrandmeister Michael Mangels erhielt Tiedemann das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverband Niedersachsen für langjährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr. Der Geehrte ist seit 1974 aktiv im Barveraner Feuerwehrwesen integriert, und gilt stets als […]

  • In einem gut besuchtem Saal des Landgasthauses Schusterkrug fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Barver statt. Ortsbrandmeister Michael Schumacher konnte zahlreiche aktive, fördernde und  ehemalige Feuerwehrkameraden begrüßen. Auch zahlreiche Gäste sind der Einladung gefolgt. Schriftführerin Franziska Bülker berichtete über die letzte Jahreshauptversammlung im Januar 2023 und gab den Zuhörern im Anschluss einen kleinen Jahresrückblick. Hier […]

  • Das Zeltlager in Barver ist nun vier Jahre her. Aufgrund der Pandemie hat sich der Besuch beim nachfolgenden Ausrichter bis ins Jahr 2023 verzögert. Die Ortsfeuerwehr Barver lädt daher alle Helferinnen und Helfer des Zeltlagers 2019 in Barver zu einer Fahrt nach Weyhe ein, um das dortige Event zu besuchen. Der Bus fährt am 14.07.23 um 17:30 Uhr beim Feuerwehrwehrgerätehaus in Barver ab. Anmeldeschluss ist am 22.06.23 bei Michael Schumacher 0170/ 9013945 michael.schumacher@zeltlager-2019.de oder Anja Schumacher 0170/ 6357479 anja.schumacher@zeltlager-2019.de . […]

  • In Dickel, Hemsloh und Barver wurde von den Ortsfeuerwehren Osterveranstaltungen angeboten. In Barver wurde am Ostersamstag um 10:00 Uhr eine Ostereiersuche im Bereich des Feuerwehrgerätehauses angeboten. 25 Kinder im Alter von 0- 6 Jahren beteiligten sich mit ihren Eltern an dieser Veranstaltung. Im Anschluss wurde noch die Feuerwehrtechnik bestaunt. In Dickel und Hemsloh fanden in […]